Wie geht es mit dem Flurstück 277 und dem Crash weiter?

Ein anonym gestalteter Raum im Keller eines weiteren Büromeilers?

Oder doch lieber:

Das orginale Crash erhalten,

Raum für Begegnung und

Kleingewerbe schaffen –

UND erschwingliche Mietwohnungen!

Was kannst du dir noch vorstellen?

Flurstück 277 – Unsers!

Das Modell der Stunde

Aus städtebaulichen Erwägungen haben wir uns von unserem ersten terrassenförmigen Entwurf verabschiedet und sind zu unserer Variante 2 umgeschwenkt.

Dieser Entwurf besteht aus einem fünfgeschoßigen Riegel an der Schnewlinstraße, einer eingeschoßigen Überbauung im mittleren Bereich und einem 3-geschoßigen Riegel im östlichen Bereich des Grundstücks.

Wir denken, dass wir mit diesem Entwurf die Belichtungsmöglichkeiten in den Innenräumen verbessern, aber auch die Lärmproblematik in der direkten Nachbarschaft besser bewältigen können.